Aktuelles

Photodermatologie :


In unserer Praxis werden die modernen Verfahren der dermatologischen UV-Therapie, wie z.B. die Phototherapie bei Schuppenflechte und Neurodermitis, systemische PUVA-Therapie (z.B. bei Schuppenflechte, Kn√∂tchenflechte, Juckreiz, T-Zell-Lymphomen) oder auch die Creme-PUVA-Therapie durchgef√ľhrt.

 

Pfeil
Puva
Pfeil
Sonnenallergie
Pfeil
Sonnenbrand
Pfeil

Sonnenschutz

 

Die UVA und UVB-Phototherapie kann einzeln oder auch kombiniert zur Behandlung diverser, meist chronischer Hauterkrankungen angewandt werden. Hierzu gehören sowohl pustulöse Hauterkrankungen wie z.B. die Psoriasis (Schuppenflechte) oder auch ekzematöse Erkrankungen wie die Neurodermitis oder Erkrankungen des allergischen Formenkreises.

Bei der Bestrahlung mit UVB handelt es sich um Bestrahlung mit dem kurzwelligen Anteil des UV-Lichtes (Wellenl√§nge 280-315 nm). Dieser Wellenl√§ngenbereich f√ľhrt zu einer Herunterregulierung des Immunsystems in der Haut und wirkt insbesondere wachstumshemmend auf Zellen der oberen Hautschichten, was schlie√ülich zu einer Befundbesserung oder auch Abheilung der entz√ľndlichen Hautver√§nderungen f√ľhrt. Die UVB-Bestrahlung mu√ü vorsichtig dosiert werden, da eine zu hohe Dosis schnell zu Sonnenbrand f√ľhren kann.

Bild 1Teilkörperbehandlung


 

Das UVA-Licht dringt bei einer Wellenl√§nge von 315-400 nm etwas tiefer in die Haut ein und wirkt so insbesondere anti-entz√ľndlich und wachstumshemmend auch auf etwas tiefer in der Haut liegende Entz√ľndungszellen. Auch f√ľhrt die UVA-Bestrahlung -im Gegensatz zum kurzwelligen UVB- zu einer nachhaltigen Br√§unung.

Au√üer zur Behandlung von entz√ľndlichen Hauterkrankungen kann die UVA und UVB-Phototherapie auch zum sogenannten "Hardening", also zum "Abh√§rten" vor der UV-Strahlung eingesetzt werden. Dies ist unter anderem sinnvoll bei Patienten mit Sonnenallergien. Eine "Hardening-Therapie" sollte 3-4 Wochen vor dem Sommerurlaub begonnen werden und mu√ü f√ľr jeden Patienten individuell vom Hautarzt festgelegt und dosiert werden.

Wir m√∂chten Sie auf den folgenden Seiten daher gerne n√§her √ľber die M√∂glichkeit der PUVA-Therapie sowie √ľber die wichtigen Themen Sonnenschutz, Sonnenbrand und Sonnenallergie informieren.


Bild 2Ganzkörperbestrahlung

in der UV-Kabine



F√ľr weitere R√ľckfragen steht Ihr Praxisteam Ihnen gerne zur Verf√ľgung!